AGAD (in agony) - nordrein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

AGAD (in agony)

"Alben" > Applehead
Erläuterung
 
Tja, was wollen uns diese Zeilen sagen? Zum größten Teil sind dies  Zusammenwürfelungen von Anspielungen auf diverse Alben, die wir zu dieser Zeit gehört haben. Aber völlig sinnentleert ist das Ding auch nicht. Zwischen den  Zeilen kann man die Gestalt des Applehead in seiner persönlichen Verlorenheit  erahnen. So wie in Jabberwocky.

Fußnoten und Anmerkungen

AGAD - Könnte sowas wie eine Akkordreihenfolge sein und soll auch so aussehen - ist es aber (wahrscheinlich) nicht. Stattdessen ist es eine  Reminiszenz einerseits erneut auf das Album "ABACAB" von Genesis und auf "I got  rhythm" von George Gershwin. Wie das?? In "Ein Amerikaner in Paris" singt Gene Kelly dieses Lied zusammen mit ein paar Kindern. Die Kinder singen immer "I got", was sich wie "AGAD" anhört.  No kiddin', siehe hier:

"Solid sorrow.." - ist eine mehr Anspielung auf "The lamb lies down on  Broadway" von Genesis zwischen den Titeln "Fly on a windshield" und "Silent  sorrow in empty boats". Ähnlich "The liquid crawles on Timesquare". Dort:"The  walls of death are lowered on Timesquare".

The shadow of a dying race - bezieht sich auf "The lonlyest of creatures" von  der zweiten Klaatu-LP
Endangered Species - ist der Name des vierten Klaatu-Albums und (natürlich)  ungewollterweise der Name meiner sechsten Sammlung.
Text

Solid sorrow is forming in the air
and the liquid crawles on Timesquare
So grab your hand towards my face

Stepping towards the icy green coast
slipping through an old minered lorry
Seems I got it all inside my grace

AGAD in agony - never finding me
AGAD in agony - never finding me

 Turning into a dust of glass
I see the shadow of a dying race
Endangered Species leave their eyes

AGAD in agony - never finding me
AGAD in agony - never finding me

Copyright 2018
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü