Über Nordrein - nordrein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Über Nordrein

Nordrein ist der Name eines Musik-Projekts aus den frühen 80ern ... des verflossenen Jahrhunderts ... im zurückliegenden Jahrtausend. Zufällig ergab es sich später, dass nordrein in den Norden dieses Landes zog, so dass das "Nord" in nordrein noch einmal eine besondere Bestätigung fand.

Die Idee zu dem Namen hatte Schlagzeuger TN anlässlich einer Feier bei HS. (Ihr versteht den Witz.. Nordrein / Nordrhein-Westfalen, die REINheit von Gedanke und Musik - nicht wahr, ich Füchse?).

Unter dem Namen nordrein sind verschiedene Projekte, mit verschiedenen Leuten, zu verschiedenen Themen und Zeiten entstanden, so dass man das "Werk" in sechs verschiedene Epochen unterteilen mag, von der jede ihren eigenen Geist atmet. Wir haben die verschiedenen Epochen zu "Alben" (in Paranthese) zusammengefasst.

Und übrigens: nordrein hat nie Musik nur zum Spaß gemacht, nordrein hat etwas zu sagen und darum geht es nicht nur um Melodien sondern auch um Geschichten, von denen hier eine Version erzählt wird, während andere Menschen andere Versionen  für sich finden, die genauso richtig erscheinen und auch sind.

Und übrigens: nordrein weiß, dass es Fiktion ist ("just a thought in somebody's head"), denn außer dem engeren Kreis - wenn überhaupt - wird wohl niemand hier aufkreuzen und das ist wahrscheinlich auch gut so.


Eigentlich begann nordrein schon in 1975, als PK das Banjo aus der Ecke holte, das ihm sein Vater mit drei Jahren geschenkt hatte.

Im Sommer des selben Jahres kaufte er sich in England eine E-Gitarre und später ein gebrauchtes Schlagzeug. Im selben Wohnblock lebte KK, der Schlagzeug spielen konnte und so gründeten sich "The Rebels". Das war übrigens der Name von George Harrisons erster Band.

Kurz darauf kam auch MB dazu, der heute noch einen wichtigen Teil darstellt.

Leider gibt es keine Dokumente aus dieser Zeit, außer einem fast völlig aufgelöstem Super8-Film und ein paar Blödeleien.

Zuerst PK und später auch MB wechselten zu Free Connexion, später bekannt als Finkenschlag.
Sie übten zwei Mal die Woche und es gab ein paar Gigs auf Schui-, Gemeinde-, und Karnevalsveranstaltungen.

Rechts zu sehen: HS (Schlagzeug) und AP (Gitarre und später vornehmlich Keyboard)

Als letztes eine Live Version von "Shame", das wir 1994 oder so gemacht haben.
Ich hätte nie gedacht, dass wir das mal vor Publikum aufführen.
Copyright 2018
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü